Sven Decker's TRANSPARENCY




Die Band:

Sven Decker – Tenorsaxophon, Bassklar., Klar., Melodica, Komposition
Matthias Akeo Nowak - Kontrabass
Etienne Nillesen - Schlagzeug

Eng verknüpft ist die Musik von TRANSPARENCY, dem neuen Trio des Kölner Saxophonisten und Komponisten Sven Decker, mit der Vorstellung von Transparenz und Reduktion.
Reduktion an Klangdichte bei gleichzeitig maximaler Intensität und Transparenz in der Gestaltung melodischer und kompositorischer Stilmittel.
Die elf Kompositionen der aktuellen CD “Sepia” sind stark autobio-graphisch, intensiv und in sich kleine abgeschlossene Geschichten, die mal verträumt und melancholisch, mal eruptiv und fordernd daher kommen.

Die beiden fest in der Kölner Szene etablierten Mitmusiker Matthias Akeo Nowak (b) und Etienne Nillesen (dr) verstehen es wunderbar, das Wesent-liche in den Kompositionen durch reduziertes, spannungsreiches Spiel zu Tage zu fördern.


www.sven-decker.de




Die neue CD
VÖ Oktober 2014



Sven Decker's TRANSPARENCY: Sepia

Sven Decker – Tenorsaxophon, Bassklar., Klar., Melodica, Komposition
Matthias Akeo Nowak - Kontrabass
Etienne Nillesen - Schlagzeug


aufgenommen von Christian Heck am 27.04.2014 im Loft/Köln
gemischt und gemastert im Mai und Juni 2014 von Markus Braun
Filmstills: Jana Heinlein (www.janaheinlein.de)
Artwork: Katrin Scherer
c+p 2014




Die Musiker:

Sven Decker:

geboren 1979 im Saarland, studierte von 2000- 2005 an der Folkwanghochschule in Essen Jazzsaxophon.
Nach seinem Studium umtriebiger Saxophonist und Klarinettist im Ruhrgebiet. Gemeinsam mit Katrin Scherer gründet er 2007 das Label Green Deer Music, welches ausschliesslich als Plattform für eigene Produktionen dient.
Veröffentlicht wurden bisher die Musik von Ohne 4 gespielt drei, Feinkost Decker, U.F.O. unidentified flying orchestra und The BLISS, dem Sextet von Katrin Scherer.
Authentizität und moderner Zeitgeist sind Hauptattribute für die Arbeit an eigenen Kompositionen, aber auch für die Sidemantätigkeit in einigen exklusiven Bands (Jan Klare´s The Dorf, André Nenzda´s A. Tronic, Katrin Scherer´s The Bliss, Christoph Hillmann Quartett, Jazzplayseurope- Auswahl 2009).
Jazzwerkruhrpreisträger in den Jahren 2005 und 2008.
Seit 2011 lebt und arbeitet Sven Decker als Musiker, Komponist und Musikpädagoge in Köln. Die Weiterentwicklung der bisherigen Projekte und die arbeitet an der eigenen Musik stehen im Vordergrund.

www.sven-decker.de


Matthias Akeo Nowak
lebt zur Zeit in Köln, ist aktiver Teil der dortigen Jazzszene und spielt bei Triosence, Tobias Christls „Wildern“ dem englisch-deutschen Quartett Paragon, Angelika Niescier SUBLIM, seiner eigenen Band KoiTrio, bei Eva Mayerhofer und zahlreichen anderen Projekten.

Theater- Film- und Orchestermusik, Produktionen u.a. mit Gunter Hampel,
Johannes Repka, Annette Focks. Teilnahme an internat.
Festivals wie Jazz Utsav, New Dheli (IN), Eurojazz, Mexico City (MEX), Tremplin Jazz Europeen, Avignon (F), oder Jazzfestival Willisau, Willisau (CH).

www.koi-trio.de



Etienne Nillesen ist eine aktive Stimme der europäischen Musikszene und
bereist mit unterschiedlichsten Projekten regelmäßig den gesamten Kontinent.

In Solokonzerten liegt sein Fokus auf der Auslotung der Spielmöglichkeiten einer präparierten kleinen Trommel mit diversen Klangerzeugern und Bogen.

Konzerte mit u.a. Frank Gratkowski, Simon Nabatov, Rudi Mahall, Sebastin
Gramss, Florian Weber, Ernst Reijseger, Carl Ludwig Hübsch u.v.a.

www.etiennenillesen.com





Pressestimmen:
...



Downloads:

Bandfoto 300dpi
Bandinfo (PDF)



Kontakt:

Sven Decker
Lassallestraße 34
51065 Köln
0221-99743197
svedeck@yahoo.de


Vertrieb:
CD Baby






nach oben

aktuelle Projekte:

Filippa Gojo &
Sven Decker


Katrin Scherer's
MOMENTUM


Sven Decker's TRANSPARENCY

Ohne 4 gespielt drei

Feinkost Decker

THE BLISS

u.f.o.